14. Mai 2022
Umwelt

Solarstrom vom eigenen Dach

Online-Informationsveranstaltung und individuelle Gruppenberatung per Video-Konferenz

Freuen sich auf ihre künftige Zusammenarbeit: Andrea Keßler (li.) von der Regionalen Energieagentur sowie die Klimaschutzmanager Janine Teelen und André Mollenhauer.  Foto: Anke Grundmann / Stadt Schöningen

Schöningen/Helmstedt (ako). Per Video können sich Interessierte über die Nutzung von Solarenergie informieren. Am 30. Mai laden die Städte Helmstedt und Schöningen von 18 bis 20 Uhr zu einem Vortrag und anschließender Gruppenberatung ein.

Ein Energieberater oder eine -Beraterin der Verbraucherzentrale Niedersachsen werden zunächst Basiswissen zur Solarstromerzeugung auf dem eigenen Dach vermitteln. Nach dem Vortrag können die Teilnehmenden in kleineren Gruppen ihre Fragen live an weitere Beraterinnen und Berater richten. Dabei kann es um technische und wirtschaftliche Aspekte, um den Eigenstromverbrauch und die Einspeisevergütung gehen. Auch Fragen, die sich auf besondere Gegebenheiten im eigenen Haus beziehen, können an die Experten gestellt werden. „Wir sind sicher, dass wir auf diesem Weg schon viel Wissenswertes zum Thema vermitteln können“, erklärt Andrea Keßler von der Regionalen Energieagentur.

„Nur mit dem Umstieg auf erneuerbare Energien können wir unser Klima schützen. Für den Einsatz von Wärmepumpen und Elektromobilität benötigen wir ausreichend Strom aus erneuerbaren Energien. Gut informiert lassen sich die richtigen Entscheidungen für das eigene Haus treffen“, bekräftigen die Klimaschutzmanagerin der Stadt Schöningen, Janine Teelen, und der Klimaschutzmanager der Stadt Helmstedt, André Mollenhauer.

Die Veranstaltung ist für beide der Auftakt einer konstruktiven Zusammenarbeit zwischen den Städten im Bereich des Klimaschutzes. „Wir freuen uns auf viele gemeinsame Projekte und Kooperationen“, so Teelen und Mollenhauer.
Der kostenlose Online-Vortrag findet über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt. Anmeldungen nehmen die Klimaschutzmanager Janine Teelen und André Mollenhauer bis zum 20. Mai per Mail (janine.teelen@schoeningen.de oder andre.mollenhauer@stadt-helmstedt.de) entgegen.

Auch interessant