18. Dezember 2021
Sport

Auf das Gastspiel bei der DEG folgen gleich drei Heimspiele

Berlin, Köln und Mannheim sind zu Gast

Die Grizzlys reisen zur DEG. Foto: Helge Landmann/regios24

Wolfsburg (r.) Das vergangene Wochenende hatte man sich beim Eishockey-Erstligisten Grizzlys Wolfsburg anders vorgestellt: Zunächst verloren die Niedersachsen bei den Straubing Tigers mit 2:5, am Sonntag setzte es vor heimischer Kulisse ein 0:4 im Nordderby gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Positiv: Youngster Luis Schinko, der aufgrund einer Schulter-OP zuvor noch zu keinem Einsatz in Schwarz-Orange gekommen war, feierte sein Debüt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und bekam mit fortwährender Dauer der Spiele immer mehr Eiszeit.

Am Freitag folgte für den amtierenden Vizemeister das nächste Heimspiel, zu Gast waren die Schwenninger Wild Wings. Die Partie war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet. Am Sonntag sind die Mannen von Trainer Mike Stewart von 17 Uhr an im Rheinland bei der Düsseldorfer EG zu Gast, die sie in zwei Heimspielen in dieser Spielzeit bereits zweimal geschlagen haben.

Für die Grizzlys folgt um die Weihnachtsfeiertage herum ein kleiner Heimspiel-Marathon. Am 21. Dezember (Dienstag) sind ab 19.30 Uhr die Eisbären Berlin zu Gast in der Eis Arena, exakt 48 Stunden später steigt das Duell mit den Kölner Haien. Am 28. Dezember (19.30 Uhr) geht es für Wolfsburg gegen die Adler Mannheim.

Auch interessant