16. Oktober 2021
Sport

Mbabu ist in der Alten Försterei dabei

Wolfsburgs Rechtsverteidiger meldet sich rechtzeitig für die Partie bei Union Berlin fit

Kevin Mbabu (l.) hat muskuläre Probleme überwunden. Foto: regios24

Wolfsburg (mt). Gute Nachrichten für den VfL Wolfsburg vor dem so wichtigen Duell bei Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr): Rechtsverteidiger Kevin Mbabu meldet sich rechtzeitig fit und steht gegen die Eisernen zur Verfügung.

Wegen muskulärer Probleme reiste der Schweizer vorzeitig von der Nationalmannschaft der Eidgenossen ab. Zwischenzeitlich gab es vom VfL aber Entwarnung. Trainer Marc van Bommel: „Es war nur eine Vorsichtsmaßnahme, ihm geht es gut.“

Die Wölfe wollen gegen Union die Negativserie der vergangenen Wochen stoppen. Dafür braucht es indes einen Sieg – aber mit dem Gewinnen taten sich die Wolfsburger zuletzt allerdings recht schwer. Drei Bundesliga-Spiele wartet der VfL nun auf einen „Dreier“. Die letzten beiden Partien gingen gar verloren.

Das sieht bei Union durch den Rückenwind von zwei Siegen in Folge anders aus. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer hat am Samstag die Chance, an den fünftplatzierten Wölfen vorbeiziehen. Auch wenn die Spielzeit noch lang ist und die Tabelle noch sehr eng beisammen ist, stellen sich die VfL-Fans die Frage: Verpufft der gute Saisonstart oder schafft die Elf von van Bommel in Berlin die Trendwende?

Während der Länderspielpause war der VfL Wolfsburg offensichtlich mit Personalgesprächen beschäftigt. Zum einen wurde Admir Mehmedi und Daniel Ginczek mitgeteilt, dass ihre 2022 auslaufenden Verträge nicht verlängert werden und sie schon im Winter – bei einem passenden Angebot – den Verein verlassen dürfen. Und zum anderen soll der VfL sich mit dem 18-jährigen US-Toptalent Ricardo Pepi (FC Dallas) einig sein. Der Shootingstar soll auch auf der Liste von Bayern München stehen.

Auch interessant