1. August 2021
Freizeit

Bergwerk Rammelsberg erleben

Die Braunschweiger Zeitung bietet exklusive Erlebnistouren an

Den Rammelsberg hautnah erleben – mit der Braunschweiger Zeitung. Foto: Veranstalter

Region (sd). Die Braunschweiger Zeitung ist in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden und hat anlässlich dieses Jubiläums exklusiv für ihre Leserinnen und Leser sowie alle Interessierten ein besonderes Programm im ehemaligen Bergwerk Rammelsberg zusammengestellt. Sie können hautnah ein Stück Geschichte erleben, die in Goslar erst 1988 zu Ende ging. Schätzungsweise 27 Millionen Tonnen Erz wurden bis dahin aus dem Berg herausgeholt.

Vier verschiedene Touren und Führungen werden am Donnerstag, 26. August, angeboten. Dabei können die Teilnehmer im Vorfeld auswählen, ob sie tagsüber oder abends bei Kerzenlicht den Roeder-Stollen erkunden möchten. Mit der Familie, mit Freunden, zu zweit oder allein – alles ist möglich. Die An- und Abreise kann per Bus oder in Eigenregie erfolgen und für Getränke und Snacks wird gesorgt. Mit Sicherheit ein tolles Erlebnis zum Ende der Sommerferien.
Schnuppertour
Die Schnuppertour liefert einen informativen Querschnitt über alles aus der Bergwerkswelt. Der Roeder-Stollen, benannt nach seinem Schöpfer Oberbergmeister Johann Christoph Roeder, ist in seiner Gesamtheit ein über 200 Jahre altes System von Energieleitungen und Maschinen, welches über knapp 100 Jahre den Bergbau am Rammelsberg ermöglichte.
Schatzsuche

Für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren wird zudem eine Schatzsuche angeboten. Dazu fahren die Kids in den Roeder-Stollen ein. Unter Tage gilt es, einen Schatz zu finden und ganz nebenbei die Bergmannssprache zu erlernen.

Familienführung

Bei der Familienführung am Rammelsberg stehen die Kinder im Mittelpunkt. Hier dürfen sie so richtig neugierig sein, Fragen stellen und die neue aufregende Welt des Bergbaus kennenlernen. Gemeinsam erkunden die Teilnehmer einen Teil des Roeder-Stollens und die riesigen Über-Tage-Anlagen. Bei einem spannenden Suchspiel entdecken die Familien auf dem gesamten Gelände geheimnisvolle Orte und Gegenstände.

Illuminierter Stollen

Bei der Abendveranstaltung ist der Eingangsbereich des Stollens mit Kerzen illuminiert, das elektrische Licht wird ausgeschaltet und eine ganz besondere Atmosphäre erwartet die Teilnehmer.
Unter Tage stehen an verschiedenen Orten im Stollen Grubenführer, die gern die eine oder andere Frage beantworten. Außerdem besteht die Möglichkeit, das gesamte Gelände einmal außerhalb des normalen Publikumsverkehr zu erkunden.

Buchbar in den Servicecentern der Tageszeitung sowie als Tagesfahrt unter https://leserreisen.bzv-service.de/

Auch interessant