9. Juni 2021
Kultur

Sielmann 360 ° – nun auch virtuell

Sonderausstellung im Forschungsmuseum Schöningen wird zur Multimedia-Inszenierung

Die vor allem für Familien mit Kindern konzipierte Sonderausstellung „Sielmann! Entdecke die Wildnis“ im Forschungsmuseum Schöningen widmet sich dem Lebenswerk des berühmten Tierfilmers Heinz Sielmann. BZV-Archiv: Markus Brich

Schöningen (bw). Seit März zeigt das Forschungsmuseum Schöningen die Ausstellung „Sielmann! Entdecke die Wildnis“. Jetzt ist sie auch in einer innovativen multimedialen Inszenierung als 360°-Rundgang mit Ausschnitten aus Sielmanns Werk sowie erläuternden Kommentaren von Experten online zu bestaunen.

Mit knapp 100 Exponaten von Tierarten, die in Heinz Sielmanns Naturlandschaften und Biotopverbünden leben, lädt die Ausstellung „Sielmann! Entdecke die Wildnis“ dazu ein, in die Fußstapfen des Tierfilmers zu treten und sich von der Natur faszinieren zu lassen.
Im Forschungsmuseum Schöningen trifft die heutige mitteleuropäische Wildnis, die Heinz Sielmann über Jahrzehnte dokumentierte, auf die längst vergangene Umwelt, in der die Urmenschen vor 300 000 Jahren lebten. So wird eine Brücke geschlagen zu den aktuellen Ausgrabungen und den Forschungen im Museum.

Um die spannende Schau einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen, wurde während der Schließung des Museums im April gemeinsam mit CC-Virtualtours ein 360°-Rundgang umgesetzt. Die Idee kam von Gründer und Filmemacher Christo Czichy, der seit Jahren in der Region mit unterschiedlichen Akteuren zusammenarbeitet.

Neu und innovativ ist dabei die Einbindung von Personen im virtuellen Raum, das heißt Mitarbeitende des Museums und weitere Fachleute geben zu einzelnen Inhalten Auskunft. Neben den Protagonisten, die während der Dreharbeiten geduldig mit ihrem Fachwissen zur Verfügung standen, sind auch die Ausschnitte aus Heinz Sielmanns filmischem Schaffen, die in der Ausstellung präsentiert werden, an den Stationen online abrufbar.

Die multimediale Ergänzung zur aktuellen Sonderausstellung erweitert das digitale Angebot des Forschungsmuseums Schöningen, nachdem bereits im Winter die Dauerausstellung virtuell aufbereitet worden war.

Die Ausstellung »Sielmann! Entdecke die Wildnis« wurde anlässlich des 100. Geburtstags des bekannten Tierfilmers und Naturschützers von der nach ihm benannten Heinz Sielmann Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Museum für Naturkunde in Berlin entwickelt. Sie ist im Forschungsmuseum Schöningen noch bis zum 3. Oktober zu sehen. Mit ihren vielen lebensechten Exponaten, den speziellen Entdeckerelementen und besonderen Ebenen für Kinder und Jugendliche wird sie natürlich auch vor Ort weiterhin eine unverwechselbare Faszination auf das Publikum ausüben.

Derzeit müssen Besucher entweder ein Online-Ticket für ein bestimmtes Zeitfenster buchen oder sich während der Öffnungszeiten telefonisch unter 05352/9 09 11 18 anmelden und vor Ort ihren Kontakt hinterlassen.

Der Besuch ist nur mit negativem Testnachweis oder dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung möglich; ausgenommen sind Kinder unter 14 Jahren. Der Einlass ist auf ein Intervall von 30 Minuten beschränkt, aber die Verweildauer im Museum unbegrenzt.

Auch interessant