29. Mai 2021
Freizeit

Die Elmi-Nadel gibt es zur Belohnung

Das neue Wanderstempelbuch für den Naturpark Elm-Lappwald ist ab morgen erhältlich

Thomas Kempernolte hatte die Idee für die Elmi-Wandernadel. Foto: Zimmermann

Schöningen. Was im Harz seit 15 Jahren erfolgreich etabliert ist, kommt jetzt auch gewissermaßen zum kleinen Bruder: Morgen wird das neue Wanderstempelbuch für den Naturpark Elm-Lappwald vorgestellt – mit einigen Innovationen.

Ein Prägestempel, so die Idee, sieht edler aus und ist diebstahlsicherer.
Am Schloss in Schöningen soll die erste Prägestelle sein.

So müsste eigentlich der Name schon Wanderprägebuch lauten, da sich die Macher um Ideengeber Thomas Kempernolte entschieden haben, dass sich an den 34 ausgewählten Wanderwegen für Erwachsene und 14 Wanderwegen für Kinder keine Stempelkissen mehr befinden, sondern gut gesicherte Prägestempel. „Gerade der Diebstahl der als Souvenir beliebten klassischen Stempel hat in den anderen Regionen immer wieder zu Unmut geführt“, erklärt Kempernolte. Überdies wirkt die haptische Prägung wesentlich edler als ein Stempel.

An Kinder gedacht

Auch die Tatsache, dass an den Nachwuchs gedacht wurde, ist ein Novum. „Besonders wichtig war mir, auch Familien mit Kindern anzusprechen, weshalb es auch ein eigenes Wanderstempelbuch für junge Wanderinnen und Wanderer gibt. Bei diesem Buch wurde besonders darauf geachtet, Wanderungen auszuwählen, die nicht zu lang sind und auf ihrer Strecke viel Abwechslung bieten“, so Kempernolte weiter. Geholfen hat ihm dabei Laura Mattern, die Lehramt für die Primarstufe mit Schwerpunkt Inklusionspädagogik an der Universität Potsdam studiert „und damit, gerade für die Kinderbuchtexte, eine perfekte Unterstützung ist.“

Laura Mattern unterstützte bei der kindgerechten Umsetzung. Foto: Thomas Kempernolte

Und nicht nur für die Kinderbuchtexte hat Laura Mattern einen wesentlichen Beitrag geleistet, auch viele Audio-Dateien stammen aus ihrer Feder beziehungsweise wurden von ihr eingesprochen.

In der Natur aktiv sein

„Da wir neben dem Genuss der Natur auch einem gewissen ‘Bildungsauftrag’ nachkommen möchten, gibt es an den jeweiligen Stempelstellen Text- und Audiodateien, die umfassend über den Ort, an dem man sich befindet, informieren. Es war nicht einfach, hier die Balance zwischen umfassender Information und Länge des Beitrages zu finden. Wir haben uns darauf geeinigt, dass die Audiodateien maximal 1:30 Minuten lang sind; das entspricht circa einer halben Din A4 Seite Text“, erläutert Kempernolte.
Und wie schon bei vielen anderen Wander- und Radbüchern, die er geschrieben hat, wird es auch für dieses eine begleitende App geben: „Die App steht im Google PlayStore und Apple AppStore zum kostenlosen Download zur Verfügung. Einmal auf dem Smartphone installiert, arbeitet die App unabhängig von einem Internetzugang und orientiert sich per GPS.“

Damit hofft Thomas Kempernolte ein interessantes Paket geschnürt zu haben: „Das neue Wanderstempelbuch ‘Naturpark Elm-Lappwald erleben’ verbindet nicht nur die Landkreise Börde, Helmstedt und Wolfenbüttel, sondern auch die Bundesländer Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Ziel dabei ist es, den Besuchern des Naturparks Elm-Lappwald eine weitere Anregung zu geben, in der Natur aktiv zu sein.“

Das ganze Projekt sei ohne die Unterstützung durch die Bürgerstiftung-Ostfalen, des Landkreises Helmstedt und der Leader-Region „Grünes Band im Landkreis Helmstedt“ nicht möglich gewesen, betont Kempernolte abschließend.
Erhältlich ist das Wanderstempelbuch „Naturpark Elm-Lappwald erleben“ ab Montag, den 31. Mai, unter www.shop.bzv.de, in Buchhandlungen und Touristinformationen.

Auch interessant