Stempelbuch für den Naturpark steht in den Startlöchern - Neue Helmstedter
7. April 2021
Topstory

Stempelbuch für den Naturpark steht in den Startlöchern

Elm-Lappwald erhält ab Juni das Elmi-Wanderstempelbuch – 34 Stempelstellen sind geplant

Touristiker und Elm-Freizeit-Aktivisten freuen sich auf das Stempelbuch. Foto: Ralf Hoffmann

Helmstedt. Aufmerksamen Besuchern des Naturparks Elm-Lappwald wird es in Kürze nicht entgehen: Das Elm-Freizeit-Team um Thomas Kempernolte hat ein Konzept entwickelt, das – ähnlich zur „Harzer Wandernadel“ – zum Erkunden einlädt. Auf 34 ausgewählten Wanderungen werden die Besucher zu 34 Stempelstellen geführt.

„Navigator“ wird das Elmi-Wanderstempelbuch sein, das vorab für eine Schutzgebühr an den Tourist-Informationen der Region erworben werden kann. Darin enthalten ist eine einzeln zu entnehmende Übersichtskarte. Für Kinder und Jugendliche soll es zusätzlich ein eigenes, altersgerechtes Buch geben. An den Stempelstellen angekommen, prägt man mit einer eigens entwickelten Installation in den Stempelhäuschen das entsprechende Feld im Buch. Ist es vollständig ausgefüllt, erhalten die Inhaber bei Vorlage in den Tourist-Informationen ihren Elmi-Wanderpin als Trophäe.

Das erste Stempelhäuschen wird am Schöninger Schloss zu finden sein.  Foto: Thomas Kempernolte

Die Stempelstellen liegen allesamt an bereits erschlossenen Wanderrouten. Dank der Unterstützung der Bürgerstiftung Ostfalen wird es zusätzlich eine kostenlose App geben, die an den Stempelstellen ausführliche Informationen wahlweise per Text oder Audiodatei liefert.

„In Kürze ist es nun so weit und die ersten Stempelhäuschen werden aufgebaut. Aller Voraussicht nach können wir im Juni das Stempelbuch präsentieren“, sagt der Geschäftsführer der Tourismusgemeinschaft, Henning Schrader

Auch interessant