Dicke Schecks für zehn Sportvereine - Neue Helmstedter
25. September 2020
Menschen

Dicke Schecks für zehn Sportvereine

„Zehntausend für Zehn“: Helios Klinik übergibt den Gewinnern der Aktion jeweils 1000 Euro

Die zehn Gewinnervereine erhielten einen symbolischen Scheck über 1000 Euro. Helios-Geschäftsführer Matthias Hahn (ganz rechts) beglückwünschte die Sieger. (Fotos 11): Lüer

Helmstedt. Mit einer kleinen, coronagerechten Abschlussveranstaltung ist die erste Gemeinschaftsaktion „Zehntausend für Zehn“ von der Helios Klinik Helmstedt und der NH zu Ende gegangen. Die zehn Gewinner­vereine, die von den Lesern zum Sieger gekürt wurden, kamen dafür am Dienstagnachmittag in kleiner Runde im Krankenhaus zusammen.

„Wir freuen uns, den Sportvereinen in der Region und somit auch der Gesundheit etwas Gutes tun zu können“, sagte Helios-Geschäftsführer Matthias Hahn bei der Begrüßung. Spielkleidung, Startgebühren, Fahrtkosten und Geräte – die Sportvereine hätten viel zu stemmen, gerade in Corona-Zeiten sollte die finanzielle Unterstützung genau rechtzeitig kommen, so Matthias Hahn.

Wie groß die Resonanz auf die Aktion wirklich war, fasste Ingeborg Obi-Preuß zusammen. Die Redaktionsleiterin der NH konnte an der Veranstaltung nicht persönlich teilnehmen, richtete sich aber in mit einer Videobotschaft an das Publikum. „Insgesamt haben sich 45 Vereine beworben, wir haben mehr als 2500 Abstimmungmails erhalten – das hat uns bewegt, so viele Menschen, so viel Begeisterung, so viel Freude, das macht einfach Spaß. Ich wünsche mir, dass Sie sich diesen Optimismus bewahren, dass Ihr Sport weiterhin viel Erfolg hat, viele Freunde findet, viel hilft.“

Als erstes durfte der TSV Danndorf, der am meisten Stimmen erhielt, seine 1000 Euro von Matthias Hahn und Lisa Iffland, Helios-Pressesprecherin, in Empfang nehmen. „Vielen lieben Dank“, meinte Sören Gregor vom geschäftsführenden Vorstand und erzählte, wofür das Geld eingesetzt werden soll: „Um unser erforderliches Hygienekonzept erfüllen zu können, benötigen wir weitere Stühle für das Waldstadion, damit wir unserer hohen Zuschauerzahl gerecht werden.“

Weitere 1000 Euro gingen an die Kinderleichtathletik des TV Bornum, an die HG Elm, an die Tennissparte des MTV Schöningen, an den MTV Frellstedt, den HSV Warberg/Lelm und an die Fußballfrauen vom TSV Barmke.

Auch der TSV Fichte erhielt seinen Bonus. Die Freude bei Reiner Bartels war groß: „Was für eine tolle Aktion. Jede Unterstützung hilft“, versicherte der erste Vorsitzende, der mit seinen Vereinsmitgliedern in Eigenarbeit einen Teil des Sportheims in einen Übungsraum umbauen möchte. „Gerne stellen wir den fertigen Raum auch Gruppen außerhalb des Vereins zur Verfügung“, versprach Bartels.

Zuletzt bekamen der TSV Offleben und der TSV Lelm ihren Spendenscheck übergeben. „Das Geld soll unseren wettkampfambitionierten Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen. Unter anderem möchten wir einheitliche Sporttaschen anschaffen“, teilte Torsten Dill, der die Abteilung Leichtathletik beim TSV Lelm leitet, mit.

„Sie sind Botschafter des Sports, möchten in die Gemeinschaft und in die Jugend investieren – die 1000 Euro scheinen bei jedem Verein gut angelegt zu sein“, stellte Matthias Hahn abschließend fest.

Auch interessant