Personell aufgesattelt - Neue Helmstedter
28. Juni 2020
Sport

Personell aufgesattelt

Handballfreunde: Neuzugang Leon Kostka

Leon Kostka. Foto: regios24

Helmstedt (jk). Die Planungen schreiten mit großen Schritten voran: Handball-Oberligist HF Helmstedt-Büddenstedt sattelt personell weiter auf.

Nach Linkshänder Max Duderstadt (Post SV Magdeburg), Spielmacher Marius Herda (MTV Vorsfelde), Rückraumspieler Torben Wanzek (MTV Stadeln, Bayern) und Linksaußen Jan-Luca Schülke (TSG Calbe) ist Zugang Nummer 5 ein alter Bekannter. Einer, der seit fast vier Jahren keinen Handball angefasst hat, der aber nie ganz weg war aus Helmstedt.

Gemeint ist Leon Kostka, ein 25-jähriger Zwei-Meter-Mann, der sich nach seinem Wechsel 2015 vom HSV Magdeburg zu den HF nie so wirklich von seiner sportlichen Seite zeigen konnte.

Der Grund: Kostka riss das Kreuzband im Knie. Eine Operation brachte nicht den gewünschten Erfolg. Es folgte ein zweiter Eingriff, bei dem ihm ein neues Kreuzband-Implantat eingesetzt wurde.

„Leon war bei uns aber nie weg“, sagt HF-Trainer Markus Kopp. „Bei den wichtigen Ereignissen war er zur Stelle.“ Kopp meint damit weniger die Pflichtspiele seiner Mannschaft, in denen Kostka unterstützend zur Seite stand.

Seine „stärksten Auftritte“ habe Kostka bei Team-Events abseits des Hallenparketts gehabt – Kopp nennt exemplarisch Saisonabschlussfahrten nach Mallorca inklusive Schinkenstraße und Ballermann, die Weihnachtsfeiern und eine legendäre After-Game-Pool-Party.

„Jetzt will sich Leon im Training langsam herantasten, um zu sehen, wie sein Knie unter Belastung reagiert“, sagt der Trainer. Zum Trainingsauftakt treffen werden sich die HF-Spieler – noch ist vom Verband kein offizielles Saisonstart-Szenario skizziert – am 13. Juli im Masch-Stadion.

Auch interessant