Velpker Rathaus ab 4. Mai wieder geöffnet - Neue Helmstedter
26. April 2020
Politik

Velpker Rathaus ab 4. Mai wieder geöffnet

Verwaltung arbeitet im Schichtsystem

Velpkes Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke. Foto: BZV-Archiv/Beyen

Velpke. Im Mai soll sich das Leben in Deutschland, wenn sich die Pläne der Regierung nicht erneut ändern, weiter normalisieren. Dem trägt man im Velpker Rathaus nun Rechnung.

Die Verwaltung der Samtgemeinde will ihre Türen am 4. Mai wieder für die Öffentlichkeit öffnen. Das teilte Verwaltungschef Rüdiger Fricke bei einem Pressetermin in dieser Woche mit. Man reagiere damit auf die von Bund und Ländern beschlossenen Lockerungen der Regelungen zu den Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie.

„Wir sind ein Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger, dann sollten wir auch ein offenes Haus sein“, so der Samtgemeindebürgermeister. Er könne den Menschen nicht erklären, dass Ladenlokale bis 800 Quadratmetern öffneten, das Rathaus aber geschlossen bleiben müsse.

Gleichwohl ist man im Rathaus auf einen Ernstfall vorbereitet. Um im Falle einer möglichen Infektion voll handlungsfähig zu bleiben, arbeitet die Belegschaft demnach im Schichtsystem. Lediglich die Fachbereichsleiter versehen wohl regulär ihren Dienst. Aktuell bereite man die Öffnung des Rathauses vor. Dabei gehe es um die gebotenen Abstände und Hygieneregeln.

Rüdiger Fricke bittet die Menschen bereits jetzt um Verständnis: „Das Hauptaugenmerk bleibt die Eindämmung der Ansteckungsgefahr sowohl für unsere Belegschaft als auch für die Bürgerinnen und Bürger. Darum kann es vorkommen, dass Menschen mal vor der Tür warten müssen.“

Auch interessant