28. Dezember 2019
Allgemein

Silvester darf es knallen

Kein Feuerwerk-Verbot in Helmstedt – Appell zur Vorsicht und Zurückhaltung

Silvesterknaller und Raketen dürfen in der Nacht zu Neujahr in der Stadt Helmstedt gezündet werden. Foto: pixabay/oh

Helmstedt. Raketen, Feuerwerke, Fontänen, Knallkörper – in der Silvesternacht lassen es viele ordentlich krachen. Die Kehrseite der Medaille: Jedes Jahr verletzten sich zahlreiche Menschen, weil sie Böller unvorsichtig nutzen oder illegale Feuerwerkskörper zünden.

Wegen der erhöhten Brand- und Verletzungsgefahr haben mehrere Innenstädte in Deutschland das Abbrennen von Feuerwerk bereits untersagt. Auch die Klimadebatte der vergangenen Monate hat in einigen Kommunen zum Umdenken geführt.

Bei der Stadt Helmstedt gebe es keine Bestrebungen für ein generelles Verbot. „Trotzdem gilt, dass Feuerwerkskörper nicht in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie besonders brandempfindlichen Gebäuden oder Anlagen angezündet werden dürfen“, macht Martina Hartmann, Pressesprecherin der Stadt Helmstedt, deutlich und ergänzt: „Wer knallt, haftet im Übrigen für entstandene Schäden. Ebenso muss jeder hinterher seinen Müll wieder mitnehmen

Auch interessant