Grizzlys vorerst ohne Button

Der 28-jährige hatte sich im vorangegangenen Heimspiel verletzt

Bei den Grizzlys Wolfsburg herrscht Ernüchterung darüber, dass Verteidiger Ryan Button aufgrund einer Kieferfraktur bis auf Weiteres ausfallen wird. Foto: Darius Simka/regios24

Wolfsburg. Für die Grizzlys Wolfsburg geht es derzeit Schlag auf Schlag: Erst der Heimauftritt gegen die Straubing Tigers (Mittwochabend), dann das Gastspiel beim amtierenden Meister Adler Mannheim (Freitagabend, beide Spiele bei Redaktionsschluss nicht beendet) und am Sonntag die Partie gegen die Düsseldorfer EG (16.30 Uhr, Eis-Arena):

Gleich dreimal innerhalb von fünf Tagen ist der Eishockey-Erstligist in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) im Einsatz – und würde gerne auch danach mindestens auf Rang 6 stehen, der dem Team von Headcoach Pat Cortina am Ende der Saison einen Platz im Viertelfinale sichern würde.

Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Erst einmal herrscht bei den Autostädtern Ernüchterung darüber, dass Verteidiger Ryan Button aufgrund einer Kieferfraktur bis auf Weiteres ausfallen wird.

Der 28-jährige Deutsch-Kanadier hatte sich die Verletzung im vorangegangenen Heimspiel gegen die Augsburger Panther (2:3) bei einem Zusammenprall mit einem gegnerischen Spieler zugezogen.

Zudem wurde Defensivspieler Jeff Likens vom Disziplinarausschuss der DEL wegen eines Bandenchecks in der Partie gegen Augsburg für zwei Spiele gesperrt und steht somit erst morgen gegen Düsseldorf wieder zur Verfügung.

^