27. September 2019
Allgemein

Bürgermeister fordert zweispurigen Ausbau der Schäferbrücke

Der Übergang im Verlauf der L 647 steht unter Denkmalschutz und ist nach Unfällen beschädigt

Die Schäferbrücke ist ein Unfallschwerpunkt. Velpkes Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke fordert die Entlassung aus dem Denkmalschutz. Foto: Erik Beyen

Bahrdorf. Sie ist schon immer ein Engpass, die Schäferbrücke über die Lapau bei Bahrdorf. Derzeit ist das Bauwerk, das Teil der Landesstraße 647 ist, wegen Reparaturarbeiten nach zwei binnen kürzester Zeit aufeinander folgenden Unfällen voll gesperrt.

Weil eben diese aktuelle Sperrung kein Einzelfall ist, fordert Velpkes Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke, er ist zugleich Gemeindedirektor in Bahrdorf, nun die Entlassung der Brücke aus dem Denkmalschutz. „Der Unfallschwerpunkt muss endlich entschärft werden“, sagte er.

Gesperrt ist die Brücke seit etwa Mitte August. Gemäß Pressemitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel dauern die Reparaturarbeiten einige Monate. Die beiden Unfälle haben demnach die Sandsteinbrüstung beschädigt. Das habe aufwändige Steinmetzarbeiten zur Folge.

Der eigentliche Brückenüberbau, also der Bereich der Fahrbahn, sie dagegen unbeschädigt. Der Haken an der ganzen Sache: Steinmetzarbeiten können nur bei trockener Witterung ausgeführt werden, was besonders in den bevorstehenden Wintermonaten für Verzögerungen sorgen könnte. Obendrein mussten die Arbeiten zunächst ausgeschrieben werden.

Auch dieses Verfahren kostete Zeit. „Ich fürchte, die Brücke bleibt bis in das nächste Jahr hinein gesperrt“, so Rüdiger Fricke. Die Landesstraße 647 führt von Meinkot nach Mackendorf, kreuzt bei Bahrdorf die Landesstraße 648, die von Querenhorst kommend nach Bahrdorf führt. Die Straßen werden unter anderem von Pendlern genutzt. Der Verkehr wird nun durch Bahrdorf umgeleitet, und zwar an der Kindertagesstätte „Krümelkiste“ vorbei und ein Stück entlang dem Schulweg vieler Grundschüler.

Die Brücke über die Lapau steht unter Denkmalschutz. Erst vor wenigen Jahren wurde ihre Brüstung bei einem Unfall eines landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugs schwer beschädigt und unter monatelanger Sperrung repariert. Über die Brücke führt die Landesstraße 647 einspurig, womit eine Verkehrssicherung nicht möglich ist.

Auch interessant