In die Pedale, fertig, los!

Die Anmeldephase der „Cycle Tour“ läuft auf Hochtouren – Halbdistanz startet in Schöningen

Teilnehmer der „Cycle Tour“ können zwischen zwei Streckenlängen wählen: Die 100 Kilometer-Distanz startet auf dem Schlossplatz mitten im Braunschweiger Stadtzentrum. Die Halbdistanz startet am Paläon, dem Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere, wo auch der zentrale Verpflegungspunkt eingerichtet wird. Symbolfoto: pxhere/oh

Braunschweig/Schöningen/Magdeburg. „Rennen sind das beste Training“ – so lautet eine alte Radsportweisheit. Ob sie noch gilt, zeigt sich am 15. September (Sonntag), wenn die vierte Auflage der „Cycle Tour“ Radsportler, Hobbyfahrer und Radsportteams von Braunschweig, über Schöningen bis nach Magdeburg führt.

„Mit zwei Leistungskategorien ‘Radrennen’ und ‘Radtour’ sowie zwei Streckenlängen über 100 oder 60 Kilometer, ist für jeden etwas dabei“, versprechen die Veranstalter. Die Anmeldephase läuft bereits: Interessenten können sich im Internet unter www.cycletour.de eintragen.

„Die ‘Cycle Tour’ sendet einen wichtigen Impuls für die ganze Region, indem die Partnerstädte Magdeburg und Braunschweig Anziehungspunkt für Radsportler aus ganz Deutschland werden“, sagt Initiator Martin Hummelt. Das Besondere an dem Radevent sei die Fahrtrichtung und der grenzübergreifende Gedanke. „Wir fahren die ‘Cycle Tour’ nicht im Kreis, sondern als Etappe und verbinden zwei Bundesländer und eine ganze Region. Das ist einzigartig in Deutschland.“

Für den Transfer zum Start oder vom Ziel zurück wird ein Shuttle eingesetzt. Durch die Kombination aus Radrennen auf temporär gesperrten Straßen und einer Radtour sei die „Cycle Tour“ für Einsteiger, Hobbyradsportler und erfahrene Rennradfahrer geeignet. Übrigens: Erstmals können Halter einer BDR Rennlizenz der Klassen Amateure und Elite Amateure bei der „Cycle Tour“ in einem eigenen Startblock starten.

Von Braunschweig bis nach Magdeburg

Die volle Distanz von 100 Kilometern startet am Schlossplatz in Braunschweig. Anschließend geht es weiter in den Elm, hier können sich die Radler auf Hügel und intensive Anstiege freuen.

Mit viel Tempo bergab geht es weiter nach Schöningen. Am Paläon, dem Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere, startet die 60-Kilometer Halbdistanz. Dann geht es an der geschichtlich bedeutenden innerdeutschen Grenze bei Hötensleben vorbei und durch die Börde in Richtung Wanzleben.

Für die Teilnehmer des Radrennens wartet mit der Fahrt über den Magdeburger Ring ein besonderes Highlight. Die Ziellinie befindet sich schließlich am historischen Domplatz in Magdeburg, wo auch das große „Cycle Tour“-Fahrradfest für Teilnehmer, Familien und Freunde stattfinden wird.

Mitmachen können Teilnehmer, Teams und Vereine mit Rennrädern, Pedelecs, E-Bikes, Trekking- und Mountainbikes. Alle wichtigen Infos, das Anmeldeformular sowie die im Preis enthaltenen Leistungen gibt es im Internet auf www.cycletour.de.

^