Helmstedt: Die Luft ist rein

Stickstoffdioxid-Belastung – Der NDR hat eine große Luftmessaktion im Norden durchgeführt

Saubere Luft: Die Messwerte für Helmstedt liegen laut NDR im grünen Bereich. Symbolfoto: pxhere/oh

Helmstedt. Sauber! Im wahrsten Sinne des Wortes. 17 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter wurden in der Helmstedter Chardstraße im Schnitt gemessen. Das Ergebnis – der gesetzliche Grenzwert liegt in der Europäischen Union bei 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel – befindet sich damit im grünen Bereich.

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat an Hunderten von Punkten in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen einen Monat lang (im November 2018) Stickstoffdioxid gemessen und jetzt seine Ergebnisse bekanntgegeben. Der Stoff gilt als gesundheitsschädlich und entsteht bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe (etwa Öl, Gas und Holz), in Städten vor allem durch Dieselautos.

Bürgermeister Wittich Schobert zeigt sich über das Resultat erfreut: „Aufgrund der positiven Ergebnisse für die Kreisstadt sehe ich keinen Handlungsbedarf für Fahrverbote oder sonstige Maßnahmen“, macht er deutlich.

^