• Home
  • > >
  • Hallo, kleiner Mensch: Großes Baby-Glück am Neujahrstag

Hallo, kleiner Mensch: Großes Baby-Glück am Neujahrstag

Ben Andreas Tietz ist im Klinikum Wolfsburg das erste Baby des Jahres 2019

Neujahrsbaby Ben mit seinen Eltern Sascha und Melanie Tietz. Foto: Andreas Stolz

Groß Brunsrode. Dieser Neubürger von Groß Brunsrode hatte es offensichtlich besonders eilig. Ben Andreas Tietz hat am Dienstag (1. Januar) im Klinikum Wolfsburg das Licht der Welt erblickt und war dort das erste Baby des Jahres 2019. Die Eltern Sacha (39) und Melanie Tietz (36) sind vor kurzem in den Ort im Landkreis Helmstedt gezogen.

Für die seit Ende 2015 verheirateten Neu-Brunsroder war der kleine Ben, er misst 47 Zentimeter und wiegt 2430 Gramm, ein absolutes Wunschkind. Die Tietzes sind froh und glücklich, dass ihr Sohn – nach zweieinhalb Jahren künstlicher Befruchtungsversuche – komplikationslos und gesund geboren wurde. „Es war buchstäblich unser letzter Versuch“, blickten die Eltern auf die schlussendlich erfolgreichen Bemühungen zurück.

Eilig hatte es Ben nicht nur am Neujahrstag, sein ursprünglicher Geburtstermin war für Anfang Februar berechnet worden. Bis dahin wird der Junge mit den dichten schwarzen Haaren wohl noch zur Beobachtung im Klinikum bleiben.

Sein erster Besuch war seine sechsjährige Halbschwester Kim Alexandra, die in einigen Tagen ihren siebten Geburtstag feiert. Sie ist das Kind von Sascha Tietz, der als Gewerkschaftssekretär bei „verdi“ in Hannover tätig ist. Auch Ehefrau Melanie arbeitet bei „verdi“. Allerdings in Braunschweig, und sie ist zuständig für Südost Niedersachsen mit Helmstedt, Wolfsburg und Braunschweig.

^