Bäcker, Bastler, bunte Kerzen

Im Freizeitheim fertigen Kinder und Jugendliche Kleinigkeiten für die Weihnachtszeit an

Julian und Liana hatten viel Spaß bei den kreativen Weihnachtsvorbereitungen. Foto: Werner Gantz

Scheppau. Pünktlich zur Weihnachtszeit bietet das Freizeitheim Scheppau (FZH) seit vielen Jahren für Jugendleiter und Kinder Kurse für kreative Festtags-Vorbereitung an. Gleich zwei Aufgaben werden damit erfüllt: Die Kinder haben ihren Spaß am Basteln und Backen, und die Jugendleiter üben sich in der selbstständigen Ausführung ihrer Aufgaben. Die langjährige Leiterin des FZH Annette Gatz weiß aus Erfahrung, worauf es ankommt.

In diesem Jahr waren zehn Kinder aus dem Heim in Lehre dabei. Anna, Ellimo und Tatjana zeigten den Kindern, wie Weihnachtsgestecke aus Tannengrün und einer Kerze hergestellt werden. Lasse und Silas übten in ihrer Abteilung die Weihnachtsbäckerei und dachten dabei an Rolf Zukowskis Liedzeilen.

Leonie und Mareen ließen die Kids unter Anleitung Körbchen für diese Leckerei- en basteln. Heiß ging es beim Kerzenziehen mit den Gruppenleiterinnen Lena und Portia zu. Wachs erhitzen und in Formen gießen, so ging es. Timon zeigte, wie aus Pappe Elche zur Dekoration hergestellt werden und Franziska und Rieke entpuppten sich als Künstler. Sie entwickelten in der Gemeinschaft kreative Baumanhänger, die zu Weihnachten den Tannenbaum schmücken werden.

Diesem praktischen Teil der Gruppenleiterausbildung ging zeitlich vorher eine Einteilung der Arbeitsvorgänge voraus. Materialbeschaffung musste organisiert werden. „Mit der Betreuung von Kindern und Jugendlichen übernehmen die ebenfalls noch jungen Leiter eine große Verantwortung“, berichtet Gatz. Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Kreativität sind wichtige Voraussetzungen. Ehrenamtliche Jugendgruppenleiter würden in Vereinen gebraucht werden. Die erworbenen Kenntnisse seien aber auch in der Berufsausübung wichtige Bausteine.

^