Lena Goeßling und Ewa Pajor verlängern um jeweils zwei Jahre - Neue Helmstedter
10. November 2018
Sport

Lena Goeßling und Ewa Pajor verlängern um jeweils zwei Jahre

Fußball: Neue Verträge für VfL-Frauen

Die jubelnde Ewa Pajor. Foto: regios24

Wolfsburg. Nach drei englischen Wochen in Folge, die den Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg sechs Siege bescherten, widmen sich die VfL-Verantwortlichen dieser Tage den Vertragsverlängerungen mit einigen Leistungsträgerinnen.

Eine, die in den vergangenen Monaten nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht hat, ist die polnische Angreiferin Ewa Pajor. Sie führt aktuell mit zwölf Treffern aus acht Spielen mit großem Abstand die Bundesliga-Torjägerinnenliste an – und sie schießt auch zukünftig ihre Tore für den VfL. Die 21-Jährige, eine der momentan vielleicht heißesten Aktien im europäischen Frauenfußball, hat ihren Vertrag in Wolfsburg vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Noch bis 2020 war das bisherige Arbeitspapier datiert, der neue Kontrakt läuft bis zum 30. Juni 2022. „Das verkünden zu können, macht uns glücklich und stolz. Ewa hat ihre ohnehin schon rasante Entwicklung zuletzt noch getoppt“, sagt Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Unser Offensivspiel bereichert sie um Qualitäten, die in dieser Fülle selten sind. Es ist toll, dass wir frühzeitig langfristig mit ihr planen können.“

Auch Lena Goeßling bleibt dem VfL zwei weitere Jahre erhalten. Sie hat die Erfolgsgeschichte der VfL-Frauen maßgeblich mitgeprägt – und noch hat die 103-malige deutsche Nationalspielerin nicht genug: Goeßling hat ihren Vertrag bei den „Wölfinnen“ bis 2021 verlängert. „Lena war seit ihrem Wechsel zu uns 2011 nicht nur bei allen Titelgewinnen dabei. Sie ist darüber hinaus eine wichtige Führungspersönlichkeit, die sich zu hundert Prozent mit dem VfL Wolfsburg identifiziert“, sagt Kellermann. „Umso erfreulicher ist es, dass sich Lena für weitere zwei Spielzeiten im VfL-Trikot entschieden hat. Gerade mit Blick auf den Weggang von Nilla Fischer ist es wichtig, mit Lena eine international erfahrene Persönlichkeit im Team zu wissen, die Verantwortung übernimmt.“

Neben Goeßling und Pajor hatten zuvor bereits Lara Dickenmann, Claudia Neto und Alexandra Popp neue Verträge beim VfL unterschrieben.

Auch interessant