Literarisches Techtelmechtel

Lesebühne-Autoren servieren Slam-Poetry, Prosa oder Lyrik zur schönsten Nebensache der Welt

Dominik Bartels lädt unter dem Titel „Horst – die Sexlesung“ zu einer besonderen Lesebühnen-Show ein. Foto: Matthias Stehr/oh

Helmstedt. Auf eindeutig zweideutige, schlüpfrige Pfade begeben sich die Helmstedter am kommenden Freitag  (16. November), wenn Liefka Würdemann, Dominik Bartels und Jörg Schwedler um 20 Uhr zum literarisch-satirischen Techtelmechtel in die Camera am Holzberg einladen.

Unter dem Titel „Horst – die Sexlesung“ verunsichern die drei Lesebühnen-Poeten dann mit ihren überaus unterhaltsamen Texten Intellektuelle oder verursachen bei dem einen oder anderen einen Herzschrittmacherkollaps.

Das Autorentrio serviert seinen Zuschauern traditionell Slam-Poetry, Prosa oder Lyrik zur schönsten Nebensache der Welt. „Wir stellen unserem Publikum einen bunten Strauß von satirischen Geschichten, Anekdoten und Bekenntnissen zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit zusammen“, verspricht Dominik Bartels.

Immer witzig, meistens politisch korrekt und fast nie ohne Verluste würden dabei einfach alle aufs Korn genommen – und am allermeisten veralbern die Autoren auch sich selbst.

Passend zum Inhalt der Leseshow wird es flauschig: „Ich freue mich ganz besonders auf das passende Ambiente in der Camera am Holzberg. Die Kulisse passt einfach ideal zum Thema“, gibt Bartels einen kleinen Vorgeschmack.

Tickets für die Lesebühnen-Show, die nun seit mehr als zehn Jahren in Hamburg und Lüneburg läuft, gibt es für zehn Euro bei der Buchhandlung Gröpern 5 in Helmstedt oder online im Internet unter der Adresse www.blaulicht-verlag.de .

^