• Home
  • > >
  • Zahlreiche VfL-Spieler treten für ihre Heimatländer an

Zahlreiche VfL-Spieler treten für ihre Heimatländer an

Fußball: Felix Uduokhai bei deutscher U21-Nationalmannschaft

Im Aufgebot des deutschen U21-Nationalteams gegen Norwegen und Irland: Ohis Felix Uduokhai. Foto; Darius Simka/regios24

Wolfsburg (jk). Auch in der zweiten Länderspielpause der aktuellen Bundesliga-Saison reisen wieder zahlreiche Spieler des VfL Wolfsburg ab, um für ihre Heimatländer in internationalen Vergleichen anzutreten. Dabei dominieren vor allem Spiele in der Uefa Nations League und der Qualifikation zur Afrikameisterschaft, es werden aber auch internationale Testspiele ausgetragen.

Nachdem sich Polen mit Rekordnationalspieler Jakub Blaszczykowski im ersten Spiel der Nations League 1:1 von Italien getrennt hat, geht es dieser Tage gleich zweifach in diesem Wettbewerb weiter. Zunächst treffen die Polen am Donnerstag auf Portugal, danach wartet wieder Italien (Sonntag, 14. Oktober).

Koen Casteels Belgier hingegen spielen nur am Freitag (12. Oktober) gegen die Schweiz im neuen Wettbewerb der Uefa, anschließend treffen die Belgier sich zum freundschaftlichen Vergleich mit den Niederlanden (Dienstag, 16. Oktober).
Den umgekehrten Terminplan hat Yunus Malli mit der Türkei vorliegen. Zunächst trifft man am morgigen Donnerstag in einem Freundschaftsspiel auf Bosnien-Herzegowina, ehe es im zweiten Match gegen Russland in der Nations League weitergeht (Sonntag, 14. Oktober).

Nachdem Paul-Georges Ntep in der letzten Länderspielpause noch nicht spielberechtigt für Kamerun war, könnte der Flügelspieler in den beiden Qualifikationsduellen zur Afrikameisterschaft gegen Malawi (Freitag, 12. Oktober und Dienstag, 16. Oktober) seine Premiere im kamerunischen Dress feiern.

Auch Marcel Tisserand tritt mit der Demokratischen Republik Kongo im selben Wettbewerb an. Die Kongolesen treffen zweimal auf den punktgleichen Tabellenführer Simbabwe (Samstag, 13. Oktober und Dienstag, 16. Oktober).
John Anthony Brooks und die Nationalmannschaft der USA treten in zwei Freundschaftsspielen gegen Kolumbien (Freitag, 12. Oktober) und Peru (Mittwoch, 17. Oktober) an.

Aus den letzten beiden Gruppenspielen der Qualifikation zur U21-Europameisterschaft muss das deutsche Team gegen Norwegen (Freitag, 12 Oktober) und Irland (Dienstag 16. Oktober) lediglich zwei Punkte holen, um sich den Gruppensieg zu sichern. Dabei helfen soll VfL-Abwehrspieler Felix Uduokhai, der im Aufgebot von DFB-U21-Trainer Stefan Kuntz steht.
Auch Josip Brekalo spielt mit der U21-Mannschaft Kroatiens gegen Griechenland (Freitag, 12 Oktober) und San Marino (Montag, 15. Oktober) und hat mit seinem Heimatland gute Chancen, die derzeit Erstplatzierten Griechen noch einzuholen.
Gian-Luca Itter und Davide Jerome Itter stehen derweil im Aufgebot der deutschen U20-Nationalmannschaft, die gegen die Niederlande (Freitag, 12. Oktober) und die Schweiz (Dienstag, 16. Oktober) testet.

^