• Home
  • > >
  • Markgrafscher Hof: Museumssaison läuft wieder

Markgrafscher Hof: Museumssaison läuft wieder

Gäste erleben süffigen Frühschoppen

Günther Wecke. eb

Grasleben. In Grasleben passieren Sachen, die möchte man fast nicht glauben. Einige derer gab am Sonntagvormittag Günther Wecke vom Museumsverein in Grasleben preis.

Dort fand zum Wiederstart der Museumssaison ein musikalischer Frühschoppen statt. Etwa 120 Gäste waren gekommen, um bei Getränken und Brötchen über Geschichte zu lachen und mit dem Männergesangverein Wein- und Bierlieder zu schmettern.

Der Frühschoppen ging anschließend nahtlos in die Eröffnung des Museums und der Café­stube über. Die ist ein beliebter Treff für Menschen, die ansonsten wenige bis keine Anlaufpunkte für gesellige Momente finden. Die Geschichten an diesem Tag waren allesamt wahr. Eingesammelt hatte sie Gabriele Lohrengel, und deren Recherchen waren gründlich, zum Beispiel über die hauende Hella.

Nein, die Dame, sie war sogar vor Ort, ist keine Schlägerin. Einst aber soll sie einem Mann, der ihren Grill mit seinem besten Stück ablöschen wollte, einen mit der Kohlenschaufel auf selbiges gegeben haben. Das ist, wie die anderen Geschichten, lange her, sorgte an diesem Sonntag aber für reichlich Heiterkeit.

Es war die erste Eröffnung der Saison dieser Art, aber sicher nicht die letzte, wie Heinrich Lohrengel am Rand kommentierte. Er hatte etliche Bücher zu signieren.

Erst kürzlich stellte Lohrengel sein Begleitbuch zur Ausstellung „Das Versteck“ vor. Über Öffnungszeiten des Museums, Veranstaltungen und über das Buch steht im Internet mehr: www.museum-grasleben.de .

^