Geschichten und Gesang im Museum

Männergesangs- und Museumsverein laden zum Frühschoppen in den Markgrafschen Hof

Claudius Nitschke, Männergesangsverein, Heinrich Lohrengel, Chorleiterin Annette Matuczewski, Gabriele Lohrengel und Axel Storm, Gesangsvereins (von links). Foto: Erik Beyen

Grasleben. Es gibt Geschichten, die sind so unglaublich, dass sie erzählt gehören. Von dieser Kategorie wird es am 2. September (Sonntag) ab 11 Uhr wohl etliche Erzählungen im Markgrafschen Hof Grasleben geben.

Der Männergesangs- und der Museumsverein laden dafür zu einem besonderen Frühschoppen ein: Wein- und Bierlieder zu belegten Brötchen und passenden Getränken. Ab 14 Uhr geht der Frühschoppen in die Eröffnung des Museums und der Kaffeestube bei Kuchen und Kaffee über. Damit sei die Sommerpause beendet.

Eine der unglaublichen Geschichten dreht sich um das beste Stück des Mannes und eine Grillzange. Eingesammelt hat diese und viele weitere heitere und amüsante Erzählungen aus dem Grasleben vergangener Tage Gabriele Lohrengel, alle echt, sagte sie bei einem Gespräch mit unserer Zeitung.
Vortragen werde sie aber einer, der das so richtig versteht. Wer? Nein, das verrate sie noch nicht. Aber keine Sorge, es gehe nicht allein um den Mann und sein…, sondern auch deutlich harmloser, etwa um Wim Thoelke, einen Showmaster der 70er und 80er Jahre, alles immer mit Grasleber Bezug.

Die nicht in jedem Fall jugendfreien Geschichten garnieren die Herren des Männergesangsvereins Grasleben unter Leitung von Annette Matuczewski mit Wein- und Bierliedern aus ganz Deutschland. Das Repertoire der Sänger sei viel breiter gefächert, aber an so einem Tag böten sich diese Lieder nun mal an, so der erste Vorsitzende Axel Storm. Der Chor werde jedoch kein Konzert im eigentlichen Sinne geben. Die Männer wollen die Gäste zum Mitsingen animieren.

Die Idee zu diesem Frühschoppen hatte Chorleiterin Annette Matuczewski. Mit ihr rannte sie bei Gabriele und Heinrich Lohrengel offene Türen ein. Der Frühschoppen geht nämlich nahtlos in den Start der Museumssaison nach der Sommerpause über.

Ab 14 Uhr öffnen sich die Kaffeestube zum Plausch bei hausgemachten Kuchen und reichlich Kaffee sowie die Räume des Museums. Aktuell läuft die Ausstellung „Das Versteck“.

Der Eintritt zum Frühschoppen ist frei, Erlöse aus Speis und Trank fließen in die ehrenamtliche Tätigkeit des Museumsvereins. Wie die aussieht, ist im Internet auf der Homepage unter www.museum-grasleben.de nachzulesen.

^