Mit sieben Neuzugängen in die nächste Spielzeit - Neue Helmstedter
20. Juli 2018
Sport

Mit sieben Neuzugängen in die nächste Spielzeit

Fußball-Bezirksliga: Der FC Heeseberg geht in die dritte Saison in dieser Klasse – Noch keine Freigabe für Tim Feder

Heesebergs Vorsitzender Marco Graf (h. v. li.) mit Phil Geffers, Tim Feder, Sören Eggers, Trainer Michael Grahe, Betreuer Marvin Börker, Patrick Boltz (v. v. li.), Hannes Benda, Chris Hoffmann und Johannes Höhne. Foto: Regios24/Trommler

Söllingen. „Dieses Mal wollen wir uns so eine Saison wie im letzten Jahr ersparen, denn so etwas braucht niemand“, betont Michael Grahe, Coach des FC Heeseberg.

Helfen sollen dabei sieben Neuzugänge, mit denen der FCH in seine dritte Fußball-Bezirksliga-Saison gehen wird.

Von Patrick Boltz, der vom TSV Germania Helmstedt zu den Blau-Gelben kommt, ist Grahe überzeugt, dass er dem Team sofort weiterhelfen kann. „Patrick bringt spielerisch einiges mit. Ich sehe ihn im Mittelfeld, in der Zentrale.“

Schlechte Nachrichten allerdings für Tim Feder, der in der Verteidigung zum Einsatz kommen sollte, denn sein ehemaliger Verein, der TSV Sickte, hat ihm keine Freigabe erteilt: „Tim muss wohl erst mal zuschauen.“

Phil Geffers (FC Süd-Elm) war lange verletzt. „Seine Position als Verteidiger ist auf der linken Seite. Er kann aber mit seinem linken Fuß und dem richtigen Willen durchstarten“, erklärt Grahe.

Nachwuchskeeper Hannes Benda (JSG Schöningen) hat schon in einigen Spielen gezeigt, was er für ein Potenzial hat.

Gleiches erwartet Grahe auch von Chris Hoffmann (eigene zweite Herren), seinem zweiten Keeper: „Chris hat mich beim Spiel in Sickte überzeugt und kann auch eine Überraschung werden. Auch bei ihm sind sehr gute Ansätze vorhanden“, so Grahe.

Bei Johannes Höhne (JSG Schöningen), der als Innen- oder Außenverteidiger eingesetzt werden kann, erkennt Grahe ebenfalls Potenzial: „Johannes kann eine der Überraschungen der Saison werden.“

Zu Sören Eggers (SV Esbeck), der im offensiven Mittelfeld oder als Stürmer agiert, sagt Grahe schließlich: „Sören muss sich erst an das Niveau gewöhnen, wird dann aber eine Verstärkung für uns sein.“

Auch interessant